Archiv

wenn das nicht little S ist.


31.12.09 03:49, kommentieren



wo bin ich?

wo bin ich? wenn ich in den spiegel schaue erkenne ich kaum noch etwas von mir in dem was ich sehe.

vllt. falsch ausgedrueckt..ich sehe zuviel von mir. viel viel zu viel. fett. uberall. waden, oberschenkel, bauch, arme, sogar in meinem gesicht kann man es sehen. fett. es verfolgt mich. verspottet mich.

ich bin bei 66kg. 66. kein scherz. und ganz sicher nicht zum lachen. zum weinen. zum absoluten kollapieren, auf dem Boden liegen und "warum" kreischen.

das bin nicht ich. das ist nicht s.

die person die ich sehe ist jemand fremdes. jemand verhasstes. das schlimmste was passieren konnte.

was hat 2OO9 aus mir gemacht? was hat es mir gebracht? 15 kg mehr. 15 kg. ich bin fett, da gibt es nichts mehr zu verherlichen und gut zu reden. ich bin widerlich fett. und ich hasse mich selbst dafuer.

2O1O muss besser werden.

wenn ich in 17O Tagen aus Amerika zurueck komme, sollen meine liebsten am flughafen stehen und sich zu fluestern "sieh dir an wie duenn sie geworden ist".

meine beste der besten soll mich in den armen halten und mir sagen, dass sie meine schulterknochen spuert.

emily soll neidisch sein. und ich duenner als sie.

ganz amerikanisch kann ich jetzt sagen " I have a dream"

170 Tage. 17 kg.

Let's go!

 

1 Kommentar 31.12.09 03:56, kommentieren


Werbung